CBD und Sex - besseres Sexleben durch Cannabidiol

Sex ist ein sehr wichtiger Bestandteil unseres Lebens. In unserer heutigen Gesellschaft ist es jedoch leider so, dass wir viel zu gestresst nach einem anstrengenden Arbeitstag sind. Unser Gehirn ist dadurch extrem überlastet und übermüdet und somit fällt es uns oft schwer, sich genug Zeit für den Partner zu nehmen. Das hat auch Auswirkungen auf unser Sexualleben. Wenn man sich dessen bewusst ist, kann man daran arbeiten. Wie CBD in Kombination mit Sex ebenfalls behilflich sein kann, erfahrt ihr in den nächsten Abschnitten. 

Einführung des Partners beim Thema Sex und CBD

Einer der intimsten Aspekte, die wir in einer Beziehung mit unserem Partner erleben können, ist der Sex und das wundervolle Erlebnis, das er mit sich bringt. Ein erfülltes und ausgewogenes Sexleben ist sehr wichtig für eine gesunde Beziehung, da dieser uns durch seine Beständigkeit, eine Art  Ausgeglichenheit und Entspannung im Alltag verschafft. Doch es gibt auch Momente, in denen unsere Sexualität beeinflusst wird. Das können beispielsweise äußere Umstände sein, die zu Stress, Druck und Hektik führen. Das Resultat ist bei längerer Dauer ein feiner Riss, der sich zwischen uns und unseren Partner drängt, da das gewohnte und unbeschreiblich schöne Gefühl auf einmal nicht mehr greifbar ist. 

Es gibt verschiedene Wege, um diese Komplikation behutsam zu lösen und das Sexleben wieder auf die gewohnte Bahn zu lenken. Einer dieser Wege ist der Einsatz von CBD. Da dies jedoch für viele Menschen noch eine gewisse Unbekanntheit darstellt, ist es wichtig die Thematik zuvor mit seinem Partner offen zu besprechen und ihm oder ihr zu erklären, weshalb man gerade CBD für den Sex verwenden möchte. Man kann mit seinem Partner dabei zum Beispiel über die allgemeinen Eigenschaften von Cannabidiol sprechen, dass es mitunter für viele eine wohlempfindende Art hat, welche Angst und Anspannung lindern kann. Gerade diese Dinge können die Rahmenbedingungen beim Sex verbessern. Sprich ruhig offen über deine Gefühle! Kommunikation und Ehrlichkeit sind hierbei sehr wichtig, da so es zu keinen Missverständnissen oder Fehlinterpretationen kommen kann. 

Doch wie viele Menschen nutzen CBD für ihr Sexualleben bereits? Genaue Informationen darüber gibt es nur vereinzelt. Eine Studie der US-amerikanischen Website Remedy Review beschäftigte sich mit dem Zusammenhang zwischen der Gesundheit und CBD. Dabei gaben 9,3 % von knapp 5.400 Teilnehmer an CBD bereits beim Sex verwendet zu haben. Eine ähnliche Umfrage wurde von der Website Healthline durchgeführt. Dabei berichteten die Befragten von Entspannung der Muskeln durch Cannabidiol, was dazu führte das Sie sich weniger Sorgen um Krämpfe und Verspannungen machen mussten und sich so voll auf das sexuelle Erlebnis konzentrieren konnten.

CBD und Sex - der Einfluss von Cannabidiol für ein besseres Sexleben

Gegenseitiger Einfluss von Cannabidiol und Sex

Aber wie funktioniert das eigentlich im Detail, wie beeinflussen sich Cannabidiol und Sex?

Ein großes Thema, welches viele Menschen betrifft, wenn es um Komplikationen beim Sex geht, ist die Leistungsangst. Diese kann körperliche sowie psychische Ursachen haben. Im Hinblick auf unsere Psyche, wurde im Jahre 2004 eine Studie veröffentlicht, welchen den Einfluss von CBD auf den zerebralen Blutfluss, also den Blutfluss im Gehirn, thematisiert. Die Ergebnisse zeigten, dass Cannabidiol den limbischen und paralimbischen Bereich unseres Gehirns beeinflussen kann und dabei anxiolytisch wirken kann. Anxiolytisch bedeutet, dass Angst und Spannungszustände gedämpft und gelindert werden. Somit kann theoretisch laut der Studie unter der Verwendung von CBD ein Entspannungsgefühl entstehen, welches eines der wichtigsten Aspekte ist, wenn es um unser Sexualleben geht.

Wie oben bereits beschrieben, kann die Versagensangst auch aufgrund von körperlichen Umständen angetrieben werden. Eine davon sind Erektionsstörungen, welche Männer auf unangenehme Weise betreffen. Forscher fanden heraus, dass Erektionsstörungen durch den natürlichen Alterungsprozess verursacht werden. Während diesem Prozess wird im männlichen Körper vermehrt ein Toxin namens Dioxin ausgeschüttet. Dieses sorgt für Gewebeschädigungen und einen verringerten Blutfluss. CBD kann hierbei jedoch helfen, da es aktiv Dioxin aus unserem Blut spült. Ebenfalls kann Cannabidiol bei äußerlicher Anwendung wie ein Vasodilatator wirken. Das bedeutet, dass die Blutgefäße erweitert werden und somit frisches, sauerstoffreiches Blut fließen kann. 

Ein weiterer interessanter Zusammenhang findet sich im sogenannten Endocannabiniod-System (ECS), welches Bestandteil des menschliches Körpers ist.  Es handelt sich dabei um einen Teil des Nervensystems in welchem die Cannabinoid Rezeptoren CB1 und CB2 durch neurochemische Signale im Gehirn, körpereigene Cannabinoide binden und aktivieren. In einem anderen Blogartikel, gehen wir noch viel genauer auf diese Thematik ein, dementsprechend lohnt es sich auch hier vorbeizuschauen.
Die Wirkung dieses Prozesses wird von uns dann ebenfalls in anderen Organen wahrgenommen. Dabei können eine Vielzahl positiver Effekte entstehen. Einer davon steht im Kontext mit unserem Orgasmus. 2019 haben Wissenschaftler im Journal of Sexual Medicine ein Experiment veröffentlicht, bei welchem der Endocannbinoid-Spiegel bei männlichen und weiblichen Probanden vor und nach der Masturbation bis hin zum Orgasmus gemessen wurde. Die Untersuchung zeigte, dass es bei den Studienteilnehmern nach dem Orgasmus einen Anstieg des Endocannabinoid 2-AG (2-Arachidonoylglycerol) gab.

Daraus folgerten die Forscher, dass das Endocannabinoid-System tatsächlich eine Schlüsselrolle bei der menschlichen Sexualität spielen kann. Natürlich müssen noch weitere Untersuchung hinsichtlich der Rolle von 2-AG während des Orgasmus durchgeführt werden, jedoch könnte es möglich sein, das „Belohnungsgefühl“ mittels Cannabinoiden zu steigern und synthetisch nachzuahmen. Dementsprechend könnte es theoretisch auch so sein, dass hier CBD als eins von 113 verschiedenen Cannabinoiden ebenfalls seinen Teil dazu beitragen könnte. 

CBD und Sex - der Einfluss von Cannabidiol für ein besseres Sexleben

Wie CBD dein Sexleben verbessern kann

Nun haben wir viel darüber erfahren, in welchem Zusammenhang CBD und die menschliche Sexualität stehen, aber wie beeinflusst es aktiv den Geschlechtsakt?

Im menschlichen Körper unterscheidet man zwischen einem sexuellen Erregungs- und Hemmungssystem. Diese müssen bestmöglich in Einklang miteinander stehen, um das volle Potential an Empfindung und Ausdauer zu garantieren. Wie bereits angesprochen, konnte CBD laut Berichte von Cannabidiol Konsumenten und bestimmten Studien, Stress und Angst lindern und baut somit angestautes Druckempfinden ab. Körper und Geist beruhigen sich und man kann nicht nur die Zeit während des Aktes intensiver wahrnehmen, sondern auch die Momente beim Vorspiel. Dies ist gerade für Frauen ein essentieller Part beim Sex. Das Vorspiel sollte behutsam und charmant beginnen, während es sich impulsiv steigert bis man der Lust in vollen Zügen nachgehen kann. Dabei ist Zeit und Fingerspitzengefühl sehr wichtig. Dinge, welche unter Druck und Anspannung nicht passieren können. Daher kann CBD bezüglich des Sex ein guter Ansatzpunkt sein.

Manche Frauen und Männer haben zudem Beschwerden in Form von Schmerzen während dem Sex. Dies kann mitunter auf muskuläre Verspannungen zurückgeführt werden, welche durch eine mangelnde Blutversorgung des Gewebes entstehen können. Durch den gefäßerweiternden Effekt des Cannabidiols kann der Blutstrom angekurbelt werden und die Muskeln dadurch gelockert. Des Weiteren kann CBD Öl als Gleitmittel oder spezielles Cannabidiol Gleitmittel gezielt auf bestimmte intime Stellen einmassiert werden. Auf der einen Seite hat es dann den gleitenden Effekt und zusätzlich um dadurch zusätzlich bestimmte Wirkung hervorzurufen. Gerade für das Vorspiel ist dies eine charmante Variante, da durch die Berührung des Partners zusätzliche Nähe und Vertrautheit geschaffen wird.

Die Lustempfindung kann ebenfalls zusätzlich erhöht werden, da wie bereits angesprochen, der eigene Cannabinoid-Haushalt durch CBD Öl zusätzlich erhöht wird.

Wie kann man CBD für Sex einsetzen?

Viele Wege führen nach Rom. So verhält es sich auch mit dem Einsatz von CBD beim Sex.

Wie bereits angesprochen ist das Vorspiel ein relevanter Aspekt, um die sexuelle Erfahrung lustvoll zu beginnen. Es eignen sich beispielsweise Massagen, da hierbei körperliche Nähe geschaffen wird und man durch Berührungen die intimen Bereiche des Partners punktuell stimulieren kann. Für diese kann man beispielsweise Cannabidiol Öl oder auf CBD Öl basierendes Gleitmittel verwenden. Der wohlempfindende Effekt von Cannabidiol kann dabei aktiv von der Haut aufgenommen werden. Besonders Gleitgele mit CBD erfreuen sich immer größer werdender Beliebtheit beim Sex. Dabei gibt es bereits eine Vielzahl verschiedener Variationen, welche entweder geruchsneutral oder mit natürlichen Aromastoffen versehen sind. Hierbei ist natürlich immer die eigene Verträglichkeit oder die des Partners zu beachten.  Erwähnenswert ist auch, dass die meisten CBD-Gleitmittel nicht Latex-kompatibel sind und somit die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kondom während der Penetration reißt, erhöht wird. Die erotisierende Eigenschaft wird dennoch gerade bei Frauen oftmals als Gebrauchsgrund angegeben, da sich das Gewebe rund um die Vagina angenehm entspannt und das natürliche Feuchtigkeitslevel erhöht werden kann. 

Eine weitere Möglichkeit stellen auch CBD-Kapseln dar. Wir haben in einem unserer Blogbeitrag die verschiedenen Anwendungsarten, darunter CBD Kapseln, genauer erklärt - schaue gerne vorbei. Hierbei erfolgt der Effekt innerlich, da das Cannabinoid über die Magenschleimhäute aufgenommen und in unser Nervensystem eingespeist wird. Die verschiedenen Wirkungen von CBD setzten sich dann im ganzen Körper frei. Auch eine Kombination von Gleitmittel und Kapseln ist möglich. Zu Beginn sollte man sich jedoch langsam an die Thematik herantasten und testen, wie man auf die beiden Präparate reagiert. Es geht um das Wohlgefühl von dir und deinem Partner, daher sollte man hierbei besonders behutsam miteinander umgehen. 

CBD und Sex - der Einfluss von Cannabidiol für ein besseres Sexleben

Fazit

Sex ist eines der intimsten und wundervollsten Erlebnisse, die ihr mit eurem Partner teilen könnt. Es ist völlig natürlich, wenn dieses gewohnte Gefühl durch äußere Umstände in unserer schnelllebigen Gesellschaft in gewisser Weise negativ beeinflusst wird. Sei es Druck, die Angst nicht mehr die volle Leistung zu bringen oder körperliche Beeinträchtigungen. Lasst euch dabei nicht aus dem Konzept bringen, da diese Einflüsse meist nur temporär sind und in einem offenen und ehrlichen Gespräch mit eurem Partner gut behandelt werden können!

Es gibt bereits viele Hilfsmittel auf dem Markt, die diesen Problemen versuchen aktiv entgegenzuwirken, um wieder den gewohnten Elan in unser Sexleben zu bringen. Eines davon haben wir in diesem Beitrag kennengelernt: CBD. In Anbetracht unserer Zeit, müssen noch weitere Studien durchgeführt werden, um den genauen Zusammenhang zwischen Sex und Cannabidiol in Bezug auf die menschliche Sexualität zu bestätigen. Nichtsdestotrotz konnten wir sehen, dass der natürliche Wirkstoff der Cannabis Pflanze unsere Intimste Eigenschaft positiv beeinflussen kann. Durch seine vielfältigen Wirkungen, sowie der möglichen bzw. potentiellen Förderung des Blutflusses, kann uns CBD auf natürliche Weise in vielen Aspekten weiterhelfen. Somit kann man sich, seinen Partner und die gemeinsamen Intimitäten auf ein tolles Level zu bringen. 

Egal ob Massageöl, Gleitmittel oder Kapseln, CBD bietet eine wundervolle Alternative zu anderen synthetischen Präparaten, die meist mit körperfremden Inhaltsstoffen versehen sind. Probiert euch gerne aus und erforscht den eigenen Körper und den eures Partners dadurch neu. Ihr solltet vor der Anwendung jedoch mit eurer/eurem Liebsten darüber offen sprechen, da es für viele noch eine unbekannte Thematik darstellt. Fangt mit sehr niedrigen Dosierungen, die auch als Empfehlung ausgesprochen werden an und versucht wahrzunehmen, wie sich euer Sex dadurch verändert. 

Wir vom Team Optarise hoffen natürlich, dass wir euch mit diesem Beitrag eine interessante Blickweise auf das Thema CBD und Sex geben konnten. Wir hoffen wir konnten euch neue Inspirationen geben, um euer gemeinsamen Sexleben noch besser ausleben zu können. Habt in jedem Fall Spaß miteinander und lasst es euch gut gehen! 

Falls ihr weitere Fragen rund um das Thema CBD, Sex oder auch sonstige Anliegen habt, die euch in diesem Kontext auf dem Herzen liegen, lasst es uns wissen. Wir sind da euch da.

Liebe Grüße,

Jan vom Team Optarise

Optarise CBD

Wichtiger Hinweis:

Wir von Optarise wollen dir so gut wie möglich bei deinen Beschwerden helfen. Jedoch sind wir keine Ärzte und dürfen dir auch keine ärztliche Beratung geben. Bitte betrachte diesen Artikel als Hilfe für deine Fragen. Falls Du Fragen hast, wie genau man CBD Öl konsumieren sollte, wäre es Ratsam einen Arzt aufzusuchen, der dir hier helfen kann.

Jetzt kaufen