CBD und Sport - CBD Öl für bessere Regeneration

INHALTSVERZEICHNIS

Schon seit Längerem ist CBD kein unbekannter Wirkstoff mehr. Auch im Bereich Sport findet Cannabidiol schon seit Längerem große Beliebtheit. Der Trend hat in den USA gestartet und schwappt nun immer mehr nach Europa und auch Deutschland über. Warum verschiedenste Spitzensportler auf CBD zurückgreifen und warum CBD nicht mehr unter das Dopingmittelgesetz fällt, erfährst du in diesem Beitrag. Natürlich beantworten wir dir weitere wichtige Fragen, damit du auch die ganze Bandbreite an Vorteilen von Cannabidiol für Sport kennenlernen kannst.

CBD und Sport - CBD Öl für bessere Regeneration

Was ist CBD - ein schneller Überblick

CBD ist ein sogenanntes Cannabinoid und kommt in der Hanfpflanze vor. Es ist die Abkürzung für Cannabidiol. Dementsprechend wunder dich nicht, wenn wir beide Begrifflichkeiten in diesem Artikel verwenden. Die wohl verbreitetste Form von CBD ist das sogenannte CBD Öl. Hier gibt es zwei sehr bekannte Öle. Einmal das CBD Vollspektrum Öl, welches der Klassiker unter den Cannabidiol Produkten ist. Dieses bildet das ganze Pflanzenspektrum der Hanfpflanze ab. Dementsprechend findest du in diesem Cannabidiol auch die höchste Anzahl an Terpenen und Flavonoiden. Beim Vollspektrum Öl findest du einen minimalen THC Anteil von unter 0,2 % wider. Dieser ist jedoch komplett legal, also musst du dir keine Sorgen machen.

Ebenfalls schon in den USA extrem verbreitet, erfreut sich zusätzlich das Breitspektrum CBD Öl, welches auch unter dem Namen CBD Gold Öl bekannt ist, immer größerer Beliebtheit. Der Unterschied zum Vollspektrum ist, die Filtrationsmethode. Beim CBD Gold wird der THC Anteil auf 0,00 % gesetzt. Dementsprechend können hier vor allem Menschen profitieren, welche auf THC verzichten wollen bzw. müssen. Dies sind beispielsweise Profisportler, die strengen Dopingkontrollen unterliegen. Normalerweise kann THC auch nicht bei einem Vollspektrum CBD Öl im Blut nachgewiesen werden, jedoch sind die Testmethoden gerade im Profisport sehr streng und genau. Dementsprechend ist CBD Gold hier beispielsweise die perfekte Alternative für einen Sportler, da er mit diesem Produkt trotzdem durch die vielen Vorteile von CBD profitieren kann. 

CBD ist ein wirklich besonderes Produkt, dass in so vielen Alltagsbereichen angewendet werden kann. Heute befassen wir uns mit Sport in Verbindung mit Cannabidiol und wie es dabei helfen kann, den Körper positiv zu unterstützen.

Natürlich wollen wir hier auch darauf hinweisen, dass es schon viele aussagekräftige Studien zu CBD gab, welche auch Wirkungsbereiche bestätigen konnten. Da die Thematik Cannabidiol jedoch noch sehr jung ist, gibt es noch keine Health Claims dafür. Dementsprechend müssen noch weitere Untersuchungen gemacht werden, da somit das vollumfassende Potential von CBD bestätigt werden kann. Heute ist CBD als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich, wie beispielsweise bei uns im Optarise Online Shop. 

CBD und Sport - CBD Öl für bessere Regeneration

CBD, Sport und das Endocannabinoid System

Jetzt fragt sich wahrscheinlich der ein oder andere, wie denn CBD im Bereich Sport helfen kann. Unser Körper besitzt das sogenannte Endocannabinoid System. Und genau dieses System ist dafür verantwortlich, dass Cannabidiol bei uns im Körper wirken kann. Sobald man nun CBD dem menschlichen Endocannabinoid System zuführt, werden Rezeptoren von Cannabidiol besetzt. Die zwei am häufigst vorkommenden sind CB1 (Cannabinoid-Rezeptor 1) und CB2 (Cannabinoid-Rezeptor 2). Die Interaktion zwischen CBD und den CB1 und CB2 Rezeptoren kann man sich bildlich mit dem Schlüssel-Schloss Prinzip vorstellen. Da das Endocannabinoid-System im ganzen Körper verbreitet ist, können somit auch verschiedenste Wirkungen durch das Cannabidiol freigesetzt werden. 

Im Allgemeinen wird vermutet, dass das Endocannabinoid-System auf verschiedenste Bereiche in unserem Auswirkungen haben kann. Durch eine Aktivierung im Endocannabinoid-System können Prozesse wie Schmerzlinderung, Schlafqualität und auch die Regeneration nach dem Sport positiv beeinflusst werden. Warum das genau im Bereich Sport auch so hilfreich sein kann, klären wir in den nächsten Abschnitten. 

💡  Good to Know: Das Optarise Gold CBD Öl ist perfekt für Sportler geeignet. Falls du an genau so einem CBD Öl interesse hast, das deine sportlichen und allgemeinen Leistungen unterstützen kann, solltest du auf jeden Fall beim Gold Öl vorbeischauen.

CBD im Sport - das natürliche Nahrungsergänzungsmittel für Profisportler 

Hanf ist eine so vielseitige Pflanze, die jedoch weltweit oft auf Basis von THC in ein falsches Licht gerückt wird. Dementsprechend war beispielsweise auch der Wirkstoff CBD bis Mitte 2017 für Profisportler nicht zugelassen. Im September desselben Jahres hat sich die World Anti Doping Agency (WADA) bzw. Welt Anti Doping Agentur dann für Cannabidiol ausgesprochen. Ab diesem Zeitpunkt wurde CBD von der Liste unzulässiger Dopingmittel gestrichen. Seit dem genießen CBD-Produkte einen immer beliebteren Status bei Leistungssportlern. Dementsprechend werden diese auch schon oft auf Grundlage ihrer positiven Wirkungen als natürliches Nahrungsergänzungsmittel verwendet. Vor Allem ist der Entschluss der WADA in dem Aspekt interessant, dass nun auch CBD wahrscheinlich anders wahrgenommen wird und viel mehr Akzeptanz bekommt. Dementsprechend ist durch solche Entscheidungen natürlich zu hoffen, dass Cannabidiol mehr und mehr Anklang in der Sportszene, aber auch allgemein findet

CBD und Sport - CBD Öl für bessere Regeneration

Wirkung von CBD

Sport, CBD und Regeneration

Wer oft Sport macht, kennt auch den Muskelkater zu gut danach und weiß wie wichtig es ist, einen gesunden Ausgleich zwischen Regeneration und kontinuierlichem Training zu haben. Viele angehende Sportbegeisterte denken, dass möglichst viel Sport dazu beiträgt, die eigene Leistung schnell steigern zu können. Jedoch ist zu viel auch in diesem Fall nicht gut. Der Körper braucht nach jeder Sporteinheit eine gewisse Zeit an Pause, um sich wieder zu erholen und dadurch leistungsfähiger zu werden. Hierbei kann Cannabidiol eine gute Unterstützung darstellen. 

Viele Profisportler nutzen heute CBD für die Regeneration nach dem Training. Die Regeneration in Verbindung mit Muskelwachstum und Leistungssteigerung ist essentiell für den Körper. Sobald der Körper für eine länger andauernde Zeit seine Muskeln belastet, bekommen diese kleine Muskelrisse und es kommt zu einer Anhäufung von Entzündungen im Gewebe. Das klingt alles sehr dramatisch ist aber eine ganz normale Reaktion des Körpers und zusätzlich Voraussetzung dafür, dass unsere Muskeln überhaupt wachsen können. Dementsprechend braucht unser Körper auch Proteine, sogenannte regulatorische Proteine, um die Muskeln wieder zu reparieren und weiter aufzubauen. 

Um das Thema der Regeneration und CBD zu verstehen, müssen wir nun wieder das Endocannabinoid-System heranziehen. Dieses reguliert unter anderem Entzündungsprozesse in unserem Körper. Eine ganz wichtige Rolle spielt dabei auch der CB2-Rezeptor. Diese können dazu beitragen, eine entzündungsregulierende und entzündungshemmende Immunreaktion auszulösen. Da man nach dem Sport auch kleine Entzündungen am Muskel durch die hohe Belastung hat, ist es dementsprechend gut das ECS zu aktivieren, welches dann auch bei einer Regenerationsbeschleunigung helfen kann. Da man CBD ja zur Aktivierung des Endocannabinoid-Systems nutzt, kann hier die Brücke zwischen CBD, dem ECS und einer schnelleren Regeneration im Sport gesponnen werden. Aus diesen Gründen nutzen viele Sportler Cannabidiol, um bei diesem natürlichen Nahrungsergänzungsmittel von den positiven Eigenschaften zu profitieren.

CBD und Sport - CBD Öl für bessere Regeneration

Sport, CBD und Verletzungen 

Natürlich besteht bei regelmäßigem Sport auch die Gefahr, sich zu verletzen. Meistens sind das Muskelzerrungen, die man sich bei Überbelastung der Muskulatur oder bei falscher Belastung zuziehen kann. Beispielsweise passieren solche Unfälle in Mannschaftssportarten mit Körperkontakt, wie zum Beispiel Fußball, auch sehr häufig. Im Sport sind Verletzungen keine Seltenheit. Da Verletzungen vor allem im Profisport manchmal sogar eine Karriere beenden können bzw. man auf jeden Fall damit extrem gehandicapt ist, ist es für Sportler äußerst wichtig, wieder schnell auf die Beine zu kommen. Wie schon bei Entzündungen, spielt das Endocannabinoid-System somit auch bei Schmerzen eine wichtige Rolle. Das ECS interagiert ebenfalls mit Schmerzregulationsbereichen in unserem Körper. Hier spielt der CB1-Rezeptor eine wichtige Rolle. Diesen findet man vorwiegend im Rückenmark, also im zentralen Nervensystem und im Gehirn. Zusätzlich befinden sich diese in verschiedenen Nervenenden bei uns im Körper, wo Schmerzempfinden kontrolliert und empfunden wird. Da wie schon zuvor beschrieben, Cannabidiol und das ECS miteinander interagieren,wird auch im Bereich Schmerzen und Sport CBD Öl von verschiedensten Profisportlern verwendet. 

Kurzes Recap: CBD ist durch die Aktivierung des ECS ein wirklich gute Option, wenn es um Entzündungen bzw. Regeneration und Schmerzen geht. Dementsprechend wird heute auch mehr und mehr an Cannabidiol geforscht, um noch mehr über dieses faszinierende Cannabinoid herauszufinden. Viele Sportler nutzen dementsprechend CBD auf Basis seiner positiven Wirkung. 

Natürlich kommt es auch darauf an, welche Sportart du betreibst und wie häufig du Sport machst. Dementsprechend sollte jeder für sich selber seine CBD Konzentration ermitteln und auch die passende Dosierung. Hier muss man einfach ein wenig herumprobieren.

CBD und Sport - CBD Öl für bessere Regeneration

Sport, CBD und Schlaf

Schlaf - ein so wichtiger Bestandteil für Körper und Geist

Wie du wahrscheinlich selber weißt, ist Schlaf extrem wichtig für deinen Körper. Dementsprechend empfehlen auch Experten, jeden Tag zwischen 7-8 Stunden pro Nacht zu schlafen. Im Schlaf werden viele Informationen verarbeitet, welche du über den Tag angesammelt hast. Kurz gesagt, ausreichend Schlaf ist extrem wichtig für dein Gehirn, da es beispielsweise physische Abfallprodukte während dieser Zeit ausscheidet. Dies geschieht durch das lymphatische System. Dieses funktioniert am Besten beim Schlaf und auch besonders gut in Tiefschlafphasen. 

In Deutschland leidet heute jedoch ca. jeder vierte unter Schlafproblemen. Das stellt ein großes Problem dar, denn zu wenig Schlaf kann auf dauer krank und dumm machen. Wenn du selbst Probleme mit deinem Schlaf hast, kannst du gerne einmal einen Selbsttest bzgl. deines Schlafs machen, um mögliche Ursachen herausfinden zu können. 

Seinen Schlaf verbessern - ein paar einfache Tricks

Wenn du einen schlechten und unruhigen Schlaf hast, gibt es ein paar einfache Anwendungen, auf die du achten solltest. Somit kannst du schon mit der ein oder anderen Änderung vor dem zu Bett gehen, deinen Schlaf deutlich verbessern. 

  • Handy und Computer ausschalten
    In unserer heutigen Gesellschaft ist das Handy und der Computer kaum noch wegzudenken. Jedoch kann genau das Einfluss auf unserer Schlafqualität haben. Durch das Blaulicht am Handy, Laptop und Computerbildschirm, wird unser natürlicher Melatoninspiegel gesenkt. Normalerweise hilft das Hormon Melatonin uns beim Einschlafen. Wird es nun gesenkt, sind wir dementsprechend auch kurzzeitig weniger müde. Somit solltest du laut Experten dein Handy schon zwei Stunden vor dem Schlafengehen ausschalten. Dies kann für einige bestimmt sehr ungewohnt und auch hart sein, da Handys und Laptops, zu nicht weg denkbaren Alltagsgegenständen geworden sind. Trotzdem solltest du wirklich versuchen, eine längere Zeit vor dem Schlafen auf diese Dinge zu verzichten, da wie schon beschrieben sonst dein Schlaf darunter leiden könnte.
  • Kein schweren Mahlzeiten vor dem Schlafen
    Um einen angenehmen Schlaf zu bekommen, sollte man auf jeden Fall darauf achten, dass man drei Stunden vor dem zu Bett gehen, nichts mehr isst. Dies kann zusätzlich zu Sodbrennen führen, was natürlich auch sehr unangenehm ist. Während des Essen und auch danach arbeitet unserer Verdauung auf hochtouren. Dementsprechend kann unser Körper in dieser Zeit nicht ruhen, was folglich keine gute Voraussetzung zum Schlafen ist.
  • Kein Koffein und Alkohol vor dem Schlafen
    Koffein ist ein Stoff, welcher von uns oft genutzt wird, um wach zu werden oder wach zu bleiben. Dementsprechend trinken viele Menschens morgens vor der Arbeit einen Kaffee. Desweiteren findet man Koffein vor allem in Cola und Energiedrinks. Auf all diese Getränke solltest du vor dem Schlafengehen verzichten. Am besten schon mehrere Stunden davor.
    Bei Alkohol ist es ähnlich. Viele Menschen denken zwar, dass ein Glas Bier oder Wein ihnen beim Einschlafen hilft, jedoch fördert Alkohol in keinster Weise den Schlaf. Da der Alkohol vom Körper während der Schlafphase abgebaut wird, muss unser Körper arbeiten. Somit wird der Erholungsprozess, den wir durch Schlaf bekommen, gestört.
  • Raum und Bett
    Vor dem Schlafengehen kannst du deinen Raum mit frischer Luft durchlüften. Ebenfalls ist es wichtig darauf zu achten, dass deine Zimmertemperatur zwischen 15-18 Grad liegt. Natürlich sollte sich jeder wohlfühlen, dementsprechend ist diese Angabe der Temperatur natürlich nicht für jeden ideal. Deswegen achte auf deine Raumtemperatur, dass du zum einen nicht frierst, zum anderen jedoch auch nicht schwitzt. Des Weiteren ist es wichtig, dass du dich auf deiner Matratze wohlfühlst, diese also nicht zu hart oder zu weich für dich ist. Zusätzlich sollte sie nicht durchgelegen sein. Bezüglich des Kissens, solltest du darauf achten, dass es deinen Nacken und Kopf stützt und du bequem darauf liegst. Deine Zudecke sollte dich wärmen, jedoch solltest du darunter nicht schwitzen oder frieren, da du sonst deinen Körper auch nicht entspannen kannst. 
CBD und Sport CBD Öl für bessere Regeneration

    CBD und Schlaf

    Schlechter Schlaf kommt nicht von irgendwoher. Dieser wird oft von Faktoren wie Unausgeglichenheit durch Stress bzw. Nervosität entscheidend gelenkt. Verschiedenste Studien haben sich schon mit dem Thema CBD auf das Schlafverhalten beschäftigt. Einige davon haben heute schon vielversprechende Ergebnisse erzielt. Auf Google Scholar findest du besagte Studien unter dem Suchbegriff: CBD and Sleep. 

    Ebenfalls ist wieder unser Endocannabinoid-System auch in Bezug auf Schlaf ein wichtiger Aspekt. Das ECS hat Einfluss auf unseren Schlaf. Es wurde herausgefunden, dass die Aktivierung des CB1 Rezeptor dazu beitragen kann, Müdigkeit auszulösen. Ein weiterer Punkt, welcher unter anderem über das Endocannabinoid-System geregelt wird, ist deine Stimmung und Entspannung. Das soll bedeuten, dass du in einem relaxten und erholsamen Zustand natürlich viel besser zur Ruhe kommst und schlafen kannst, als unter Anspannung und Stress. Sogenannte Liganden sind Stoffe, welche Signale an die Rezeptoren weiterleiten, um bestimmte Wirkungen im Körper hervorzurufen. Diese interagieren logischerweise auch mit dem CB1 Rezeptor. Besagter Rezeptor kann auch beispielsweise durch CBD Öl aktiviert werden. Das Cannabidiol haftet sich hier wieder über das “Schlüssel-Schloss-Prinzip” an den CB1 Rezeptor und aktiviert das ECS. Ebenfalls wird durch CBD ein weiterer Rezeptor aktiviert: der 5-HT1A-Rezeptor. Dieser hilft positiv bei Stressregulierung, was wiederum den Schlaf positiv beeinflusst. Somit hilft auch hier wieder CBD Öl für deine sportlichen Leistungen, da es deinen Schlaf durch das ECS beeinflussen kann. Durch guten und gesunden Schlaf kann dein Körper besser und schneller regenerieren, deine Stimmung ist positiver und du kannst dich besser konzentrieren. 

    💡  Good to Know: Unser Optarise Gold CBD Öl ist sehr beliebt bei Amateur- und Profisportlern. Da es 0,0 % THC Gehalt beinhaltet muss sich auch niemand wegen Dopingkontrollen im Sport gedanken machen

    CBD und Sport  CBD Öl für bessere Regeneration

    Kurzes Recap: Wir haben gesehen, das CBD Öl über die Einwirkung auf das ECS, vielen Sportlern für Prozesse wie Regeneration oder Schlafoptimierung helfen kann. Natürlich soll das nicht heißen, dass nur Sportler von den positiven Eigenschaften von CBD Öl profitieren können. Wir wollten jedoch in diesem Artikel ganz speziell auf den Bereich Sport und Cannabidiol eingehen, um die Vorteile für Sportler zu beleuchten.

    Einnahme von CBD Öl: vor dem Sport oder danach?

    Wie oben schon ausführlich beschrieben, wirkt das CBD Öl auf unser Endocannabinoid-System und bestimmte Wirkungen können entfaltet werden. Da das ECS im Bereich Sport hauptsächlich die Regeneration und den Schlaf fördern kann und alles was damit zusammenhängt in die Kategorie Relax und Entspannung einzuordnen ist, sollte man dementsprechend CBD Öl nach dem Sport einnehmen.  

    Optarise CBD Athleten: Erfahrungen

    Wir von Optarise arbeiten mit vielen verschiedenen Athleten und Sportlern zusammen. Hier ist es uns vor allem wichtig, einen ständigen Austausch mit allen zu pflegen, um zu wissen in welchen Bereichen ihnen das CBD Öl hilft. Darunter sind Bodybuilding Bekanntheiten wie Mike Sommerfeld. Mike hat uns verraten, dass er unser 20 %iges Gold CBD Öl nutzt für besseren Schlaf und für die Regelung seines Cortisol Spiegels (Regelung von Stresshormonen). Eine weitere Bodybuilding Berühmtheit, welche in Deutschland und auch International großes Ansehen genießt ist Tim Budesheim. In unserem großen Optarise Interview mit Tim hat er uns erklärt, dass für ihn unser CBD Öl vor allem für die abendliche Entspannung und die Regulierung des Cortisolspiegels über den Tag hinweg bestens geeignet ist.  

    Ebenfalls arbeiten wir mit Instagram Influencern zusammen, wie beispielsweise Alex Kukla. Alex informiert seine Community täglich über Sport und gesunde Ernährung und arbeitet auch eng mit uns zusammen. Nach seiner Aussage in unserem Interview mit ihm, sind die Optarise CBD Öle bestens für seinen Schlaf geeignet, für eine zusätzlich noch bessere Regeneration.

    Erfahrungsberichte genauso, wie Erfahrungsaustausch sind sehr wichtige Einblicke für uns. Dadurch können wir auch ständig weiter an unseren Produkten arbeiten und wissen noch besser worauf geachtet werden muss. Da Sportler sich auch oft sehr genau mit den Nahrungsergänzungsmitteln auseinandersetzen, sind wir über jeden Austausch und jede Meinung erfreut. 

    CBD und die Zukunft für den Sport

    CBD ist schon seit längerer Zeit kein unbekannter Wirkstoff mehr. Wie in diesem Blogartikel öfters aufgezeigt wurde, hat Cannabidiol positive Wirkungen auf deine Training und deine sportlichen Aktivitäten. Ebenfalls gibt es noch weit aus mehr Cannabinoide die vielversprechend sein könnten. Eins davon ist beispielsweise CBG. Über CBG bzw. Cannabigerol haben wir ebenfalls einen interessanten Blogartikel geschrieben, bei dem es sich auf jeden Fall lohnt vorbeizuschauen. Vielleicht werden in der Zukunft CBG und weitere Cannabinoide ebenfalls interessant für den Sport. Einen ausführlichen Artikel rund um die Thematik CBD findest du auch bei uns im Blogverzeichnis (Link). Es lohnt sich auf jeden Fall vorbeizuschauen. 

    CBD und Sport - CBD Öl für  bessere Regeneration

    Fazit

    Cannabidiol ist ein sehr vielfältiges Cannabinoid. Es ist längst nicht mehr unbekannt, sondern wird heute sogar in der Sportszene von vielen Profisportlern genutzt. Durch seine Einwirkung auf das Endocannabinoid-System kann CBD äußerst viele und hilfreiche Wirkungen entfachen. Jedoch können natürlich alle Menschen, welche einen gesunden Lebensstil führen, noch mehr durch Cannabidiol profitieren. Ebenfalls ist CBD ein tolles natürliches Nahrungsergänzungsmittel für Hobbysportler. Kurz gesagt: jeder kann von diesem vielseitigen Wirkstoff profitieren. 

    CBD und Sport - Fragen, die Sportler sich stellen

    Hier werden nochmals die häufigsten Fragen geklärt, die sich viele Sportler, Athleten und allgemein Menschen stellen, wenn es um die Thematik Cannabidiol und Wirkung von CBD geht. 

    Hilft CBD bei meiner Regeneration?

    Durch die Einwirkung von CBD auf das Endocannabinoid-System (ECS), können bestimmte Wirkungen freigesetzt werden. Da das ECS auch auf Entzündungen, Verletzungen und Schlaf positive Auswirkungen hat, kann man hier eine Brücke spannen. CBD aktiviert das ECS, welches dann wiederum für eine bessere Regeneration beiträgt. Dementsprechend kann man sagen, dass CBD bei der Regeneration unterstützen kann. 

    Macht CBD high?

    Hier ist die Antwort ganz klar. CBD macht nicht high. Cannabidiol ist ein nicht berauschendes Cannabinoid und kann sogar das “High-Gefühl” von THC lindern. Das hat mit dem Endocannabinoid-System zu tun. Angenommen man hat THC und CBD gleichzeitig zu sich genommen, konkurrieren danach beide Cannabinoide um den CB1 Rezeptor. Je mehr CB1 Rezeptoren in deinem Körper von Cannabidiol besetzt werden, desto weniger wirst du folglich high. Für weitere Informationen zu CBD, lies dir gerne unseren ausführlichen Blogartikel (Link zum CBD artikel) durch, in dem wir alles im Detail beleuchten.  

    Was passiert bei einem Drogentest und CBD?

    Ein allgemeiner Drogentest testet normalerweise nicht auf CBD. Jedoch wäre das auch kein Problem, da ja CBD ein legal zugelassener Stoff ist und es ebenfalls kein Verbot beim Autofahren dafür gibt. Ein Vollspektrum CBD Öl, hat einen minimalen Anteil an THC, welcher in Deutschland unter 0,2 % liegen muss. Hier schlägt ein Drogentest normalerweise auch nicht an, jedoch kann es manchmal passieren, das ein Test in seltenen Fällen positiv ausschlägt. Dann kannst du aber fordern, das man einen Bluttest bzw. Massenspektrometrie Test durchführt, wo das Ergebnis dann eigentlich negativ ausfallen sollte. Hier haben wir auch einen interessanten Blogbeitrag (Link) geschrieben, bei dem es sich lohnt vorbeizuschauen. 

    Ist CBD im Sport zugelassen?

    Ja, CBD ist im Sport zugelassen. Im September 2017 hat sich die World Anti Doping Agency für CBD ausgesprochen und dieses von der Liste verbotener Substanzen gestrichen. Seit diesem Zeitpunkt wird CBD immer beliebter für verschiedenste Sportarten. 

    Falls du noch Fragen zu unseren Produkten hast, kannst du dich gerne bei uns melden. Wir stehen dir unter info@optarise.world zur Stelle. 

    Viele Grüße,

    Nick vom Team Optarise

    Optarise CBD

    Wichtiger Hinweis:

    Wir von Optarise wollen dir so gut wie möglich bei deinen Beschwerden helfen. Jedoch sind wir keine Ärzte und dürfen dir auch keine ärztliche Beratung geben. Bitte betrachte diesen Artikel als Hilfe für deine Fragen. Falls Du Fragen hast, wie genau man CBD Öl konsumieren sollte, wäre es Ratsam einen Arzt aufzusuchen, der dir hier helfen kann.

    Jetzt kaufen