Interview mit Alex Kukla - Optarise

„Lass dich durch deine Zweifel nicht zum Aufgeben bringen und definiere deine Ziele klar und deutlich.“ – Alex Kukla

Zweifel sind einer unserer tagtäglichen Begleiter. Sie kommen meist vor großen Entscheidungen oder vergangenen Taten und beeinflussen uns auf unterschiedlichste Weise. Manchmal verhindern sie, dass wir weitermachen, rauben uns Energie und bremsen uns somit auf unserem Weg nach vorne. Doch Zweifel können uns auch zu Gute kommen. Sie machen uns auf Dinge aufmerksam, die wir ändern können, holen uns aus gewohnten Denkmustern heraus, und motivieren uns so, um das zu erreichen, was uns wirklich am Herzen liegt. Diese Sichtweise teilt auch Alex Kukla. Der 26-jährige Personal Trainer und Optarise Athlet ist vielen Leuten durch seinen Social Media Auftritt und seinem engen Bezug zu der Lifestyle Marke Gymshark bekannt. Auf seiner Instagram Page @alex_kukla, gibt er neben Trainings- und Ernährungstipps auch Einblicke in das tägliche Leben eines Influencers. Wir haben uns mit Alex getroffen, um mehr über ihn, sein Leben hinter den sozialen Medien und seine Motivation im Leben zu erfahren. Viel Spaß beim Lesen!

Das große Interview mit Alex Kukla 

Jan: Hallo Alex, danke für deine Zeit. Stell dich doch kurz unseren Lesern vor.

Alex Kukla: Na klar, mein Name ist Alex Kukla ich bin 26 Jahre alt und komme aus dem schönen Hannover. Ich bin zertifizierter Personal-Trainer und versuche in meinem Instagram Kanal @alex_kukla, den Leuten Einblicke in den Fitness- und Lifestyle Bereich zu geben und sie dadurch etwas zu motivieren.

Interview mit Alex Kukla - Optarise

Jan: Das klingt sehr interessant. Wie sieht denn ein typischer Alltag als Influencer/ Personal-Trainer so aus?

Alex Kukla: Da der Sport für mich eine zentrale Rolle in meinem Leben spielt, beginnt der Start der in den Tag mit, wie kann es anders sein, einem guten Workout. Ich stehe meistens schon sehr früh auf und gehe auch früh ins Bett. Die Regeneration ist ziemlich wichtig, wenn man viel trainiert. Nach dem Workout und einem gesunden Frühstück, geht es dann weiter zu meinen Klienten, wo dann weiter trainiert wird. Der Content auf Instagram ist dabei auch immer präsent. Da ich meiner Online-Community möglichst viele Einblicke ermöglichen will, schau ich das ich immer wieder Gelegenheiten zum aufnehmen finde. Sportlich bleibt es daher den ganzen Tag über.

Jan: Sehr cool, das klingt nach einem ziemlich dynamischen Alltag. Wie lange trainierst du denn schon?

Alex Kukla: So ca. 10 Jahre. Vor 7 Jahren habe ich mich dann dazu entschlossen, mein Hobby zum Beruf zu machen und an der IST in Berlin ein Duales Studium zum Fitnessbetriebswirt angefangen. 

Jan: Hobby zum Beruf - das heißt dein Leben besteht zum Großteil aus dem Sport, oder?

Alex Kukla: Naja also zu Beginn war dass mit dem Sport noch mehr ein Hobby. Aber durch die Entscheidung es dann professionell zu machen, rückte der Sport immer mehr in den Lebensmittelpunkt. Das Studio, in dem ich gearbeitet habe, habe ich danach auch eine Zeit lang geleitet. Nach einem weiteren Jahr in einem anderen Studio, habe ich mich dazu entschlossen, mit dem Personal-Training anzufangen, um näher bei meinen Kunden zu sein. Dazu kommt noch die Sache mit Social Media. Daher würde ich schon sagen, dass es mittlerweile 99% sind, die der Sport in meinem Leben einnimmt.

Jan: 99% ist eine klare Ansage, wie schaffst du es dich dabei täglich zu motivieren?

Alex Kukla: Sport ist und bleibt immer noch meine Leidenschaft, daher mache ich es ja gerne. Außerdem gibt es darüber hinaus viele andere Dinge, die mich motivieren, wie meine Freundin, die Community und das positive Feedback, dass man von den Leuten und meinen Kunden bekommt. Das ist ja eine schöne Bestätigung, dass man genau das richtige macht. Eines meiner größten Vorbilder, die mich tatsächlich auch inspirieren, ist mein Großvater. Ich habe viel von ihm gelernt und bin froh sein Enkel zu sein. 

Jan: Bei all dem Sport und der Leistung, was machst du, um im Gegenzug mal etwas zu entspannen und einfach abzuschalten?

Alex Kukla: Tatsächlich verbinde ich mit dem Training auch Entspannung. Ein lockeres Ausdauertraining, wo ich einfach mal meine Gedanken schweifen lassen kann, hilft mir dabei sehr.

Jan: Wenn du so viel Sport machst, musst du auch eine ziemlich Energieverbrauch haben. Wie ist das bei dir mit der Ernährung?

Alex Kukla: Natürlich spielt die Ernährung eine große Rolle. Du bist was du isst, das kommt nicht von ungefähr. Das zeige ich ja auch oft in meinen Stories und Posts. Allerdings finde ich es dabei auch wichtig, dass man sich ab und an mal etwas ungesundes gönnen darf und nicht immer auf Krampf alle Kalorien und Nährstoffe zählt. Daher cheate ich auch meistens 1x pro Woche ausgiebig. 

Jan: Hast du dann auch ein Lieblingsessen, auf das du nicht verzichten kannst?

Alex Kukla: Den besagten Cheat-Day führe ich meistens mit einer großen Pizza an. Darauf werde ich glaube ich nie verzichten können.

Jan: Ja das kann ich mir vorstellen, Pizza ist wirkliche etwas durchgängig gutes. Dann kommen wir zur nächsten Frage Alex. Konnte dir unser Optarise CBD Öl in dem Kontext mit gesunder Ernährung auch schon helfen?

Alex Kukla: Absolut! Durch das Optarise CBD Öl hat sich mein Schlaf deutlich verbessert. Das ist wie vorhin schon erwähnt sehr wichtig für meine Regeneration, daher kann ich bei meinen Workouts nun noch mehr Gas geben.

Jan: Das freut uns natürlich zu hören. Hast du für unsere Leser noch einen persönlichen Geheimtipp, um allgemein etwas fitter durch den Alltag zu kommen?

Alex Kukla: Setzt euch ein klares Ziel, gerne auch in Etappen und versucht daran täglich zu arbeiten. Ihr werdet das Ergebnis sehen und das motiviert euch für die Zukunft.

Jan: Gehen wir nun mal ein wenig weg vom Sport und sprechen ein wenig über deinen Auftritt in den sozialen Netzwerken. War es schon immer dein Plan mit Instagram durchzustarten oder wie hat sich das bei dir entwickelt?

Alex Kukla: Geplant war das für mich nie, nein. Mein Ziel war es immer nur die Leute mit dem Sport zu motivieren und auch selbst dazuzulernen. Irgendwann hat sich das mit der Zeit einfach so ergeben.

Jan: Als Influencer hast du ja auch eine gewisse Vorbildfunktion. Auf was achtest du, wenn du dich deiner Community präsentierst?

Alex Kukla: Da hast du recht. Das ist schon, gerade für die jüngere Generation ein heißes Pflaster, besonders im Fitness Bereich. Da kann einem viel Blödsinn erzählt werden. Daher ist es für mich wichtig, einfach authentisch zu sein und vorbildlich zu handeln. Ich will den Menschen ja nur mit meinem Content weiterbringen und ihnen helfen und sie dabei nicht zu irgendwas zu verleiten. 

Jan: Als Influencer hat man ja nicht nur gute Rückmeldung. Was war der bis jetzt schwierigste Punkt in deiner Karriere?

Alex Kukla: Eben genau der zu lernen nicht jedes Feedback ernst zu nehmen. Viele haben einfach keine Ahnung und gönnen einem die Reichweite auch nicht. Für andere geht das Konzept Influencer einfach nicht auf. Aber das ist ja meine Sache. Man bekommt da irgendwann eine dicke Haut und lernt auch mit negativer Kritik umzugehen.

Interview mit Alex Kukla - Optarise

Jan: Ja so ein Geschäft bringt immer viele Meinungen mit sich, aber was würdest du sagen, was ist dein größtes Learning, das du aus deiner Zeit als Influencer bis jetzt hattest?

Alex Kukla: Stell dir einfach selbst die Frage: “Warum würdest du dir folgen wollen?“. Danach kannst du dann selbst gut einschätzen, welchen Eindruck dein Content objektiv hinterlässt und ihn so besser anpassen.

Jan: Finde ich einen sehr guten Ansatz. Möchtest du das mit dem social Media weiter betreiben oder wie sind deine Pläne für die Zukunft?

Alex Kukla: Ich möchte solange dran bleiben, bis es die Menschen irgendwann nicht mehr motiviert. Wenn der Tag gekommen ist, schaue ich weiter. Aber da mach ich mir gerade weniger Gedanken darüber. Mir ist es selbst erstmal wichtig, meine Grenzen zu testen und mich auszuprobieren, was noch alles gehen könnte. Mein persönliches Ziel ist es, in nächster Zeit einen Marathon mitlaufen zu können. Das würde mich wirklich reizen.

Jan: Da wünschen wir dir natürlich viel Erfolg dabei! Hast du für unsere Leser noch einen Tipp, wie man seine Ziele im Alltag besser erreichen könnte?

Alex Kukla: Ich denke, dass wichtigste ist einfach an sich selbst zu glauben und sich nicht aus dem Konzept bringen zu lassen, auch wenn andere was dagegen sagen. Es ist letztendlich dein Leben und du sollst das Beste daraus machen. Daher setze dir klare Ziele und Pläne und arbeite hart an diesen. 

Jan: Ein sehr guter Tipp. Was würdest du abschließend unseren Lesern gerne noch mit auf den Weg geben?

Alex Kukla: Lass dich durch deine Zweifel nicht zum Aufgeben bringen und definiere deine Ziele klar und deutlich. Mach das beste aus dir und verschwende die Zeit nicht mit Faulheit.

Mit diesen Worten wünschen wir vom Team Optarise euch eine motivierende Zukunft und hoffen das der Beitrag über Alex Kukla für euch spannend war. Achtet auf euch, bleibt gesund und lasst euch nicht aus dem Konzept bringen! 

Falls euch der Content von Alex gefallen hat, folgt ihm gerne auf Instagram unter @alex_kukla.

Bei allen anderen Anliegen, über CBD, Optarise oder das Thema Ausgeglichenheit und Entspannung im Alltag, meldet euch gerne direkt bei uns. Wir sind da für euch. 

Liebe Grüße und eine gesunde Zeit,

Jan vom Team Optarise

Optarise CBD

Jetzt kaufen